Konzerttipp für Spontane – Faber in Köln

Wer Lust hat, einen unkonventionellen Singer-Song-Writer aus Zürich kennen zu lernen – und später behaupten zu können, man habe ihn entdeckt – dem lege ich morgen (10.11.) einen Besuch im Blue Shell in Köln ans Herz. Dort spielt Faber. Ich habe ihn im August im Rahmen der c/o pop das erste mal live erlebt und war begeistert. Ich sach euch: Der Junge hat die Haare schön! Lustig und ein wenig verrückt ist er auch. Seine Texte sind intelligent. Und NATÜRLICH kann der Herr singen. Die perfekte Entertainment-Mischung also.  Weiterlesen „Konzerttipp für Spontane – Faber in Köln“

Werbeanzeigen

Unser Wochenende in Bildern Teil 2: Wieso in Odonien Blut floss

… Hach, endlich mal ein dramatischer Teaser! Da MÜSST ihr ja einfach weiterlesen, oder?

Nachdem ich den Samstag auf meinem 1. BarCamp verbracht habe, gab es abends noch die mittlerweile fast schon obligatorische Flasche Wein am Brüsseler Platz, einen Abstecher bei „Art und Amen“ in der Kirche am Brüsseler Platz (an dem Abend spielte eine tolle Band, von der wir durch Zufall noch die letzten drei Stücke gehört haben) und den ebenfalls fast schon obligatorischen Absacker im Goldenen Schuss. Weiterlesen „Unser Wochenende in Bildern Teil 2: Wieso in Odonien Blut floss“

Unser Wochenende in Bildern

Diesmal fangen wir schon bei Donnerstag – dem kleinen Freitag- an:

Nach Feierabend n Stündchen joggen, danach Radtour am Rhein und am Ufer den Sonnenuntergang genießen:

Sonnenuntergang am Rheinufer
Sonnenuntergang am Rheinufer

Weiterlesen „Unser Wochenende in Bildern“

Windspiel Gin die Zweite – diesmal mit Windspiel Tonic

Heute auf dem Nachhauseweg mit dem Rad bei „Pradels“ bei mir im Viertel vorbeigefahren und die letzten vier Windspiel Tonics abgesahnt! 😎 Im Laden wurde mir gesagt, dass Windspiel zurzeit sehr gefragt ist. Ein Glück, dass ich mir rechtzeitig meine Ration gesichert habe. Die erste Flasche Windspiel Gin habe ich im Juli probiert – und seeeehr zügig geleert, damals allerdings in Kombination mit Sir Thomas Henry und Fever Tree Tonic. Nun bin ich gespannt, was die nächste „Verkostung“ ergibt. 😉

Windspiel Gin + Tonic
Da schlagen die Gin Tonic
-Herzen höher

Weiterlesen „Windspiel Gin die Zweite – diesmal mit Windspiel Tonic“

Unser Wochenende in Bildern

Da das Wochenende krankheitsbedingt ein wenig „mau“ ausgefallen ist, umfasst die Kategorie „Unser Wochenende in Bildern“ dieses Mal auch den Donnerstag. 🙂

Donnerstag

Krav Maga Probetraining im super super super coolen Crossfit-Studio in der Südstadt absolviert. Wer einen Kampfsport erlernen möchte, bei dem er/sie lernt, sich möglichst effektiv zu verteidigen, ist hier richtig.

Weiterlesen „Unser Wochenende in Bildern“

Unser Wochenende in Bildern

Samstag:

Um 6:00 Uhr aufstehen und zum Flohmarkt am Unicenter fahren, Stand aufbauen, in der Sonne stehen, braun werden und dabei Geld einnehmen. Wunderbar. 🙂 Wunderbare Begleitung hatten wir auch in Form von Dackeldame „Jette“. ❤

Dackeldame Jette
Dackeldame Jette lockt Kunden an unseren Stand

Einen Teil des Geldes wurde NATÜRLICH sofort reinvestiert und zwar in zwei Oberteile, drei Paar Schuhe, einen Pullover (auf dem Foto nicht zu sehen), eine Tasche, eine Kette und ein Stirnband.

Wild zusammen geshoppt
Wild zusammen geshoppt

Den Flohmarktmiezen unter unseren Lesern ist allerdings noch mehr der Flohmarkt an der Alten Feuerwache in Nippes wärmstens zu empfehlen. Findet – im Gegensatz zum Flohmarkt am Unicenter – zwar nicht regelmäßig statt, aber wenn man früh auftaucht, findet man hier richtig tolle Schätzchen. Nächster Termin: 18.07.2015.

Nach dem Flohmarkt hieß es, müde und leicht verbrannt, aber glücklich auf zu „Ohne Vorspiel“ am Aachener Weiher – eine gratis Open Air Deep und Tech House-Party am Nachmittag. Hier wurde – aus Müdigkeitsgründen – allerdings mehr geschaukelt und gequatscht, als getanzt. Beim nächsten Mal wird das aber wieder anders aussehen! 😉 Ans Herz legen kann ich euch das LIKE Records Open Air am 18.07.2015 – ebenfalls am Kulturdeck am Aachener Weiher.

Blick von den Schaukeln auf den Aachener Weiher
Blick von den Schaukeln auf den Aachener Weiher

Sonntag:

Der Sonntag bestand hauptsächlich aus Chillen und lesen.

Die kleine Mieze beim eleganten Posieren und Chillen
Die kleine Mieze beim eleganten Posieren und Chillen

Zu lesen gab es den Wissenschafts-Thriller „Black Out“ von Marc Elsberg. Während uns sein (danach erschienenes) Buch „Zero“ richtig gut gefallen hat, fällt es zumindest der großen Mieze dieses Mal schwer, in Lesefluss zu kommen. In der Story geht es um einen, durch einen Hackerangriff ausgelösten, europaweiten Stromausfall und seine Folgen. Eigentlich ein höchst spannendes Szenario – wer weiß, ob so etwas nicht tatsächlich möglich wäre? Aber leider hat sich bis Seite 202 noch keine richtige Spannung aufgebaut, viel mehr wird so oft zwischen Personen und Locations hin und her gewechselt, dass es schwer fällt, zu folgen. Aus diesem Grund entschied sich die kleine Mieze auch dazu, das Buch lieber als Schmuseobjekt zu sehen. Vielleicht die bessere Wahl!? 😉 In der Hoffnung, dass sich der Spannungsbogen noch aufbaut, wird die große Mieze aber „dran bleiben“.

IMG_5014