Waldwirtschaft Heidekönig in der Wahner Heide

Aperol Spritz mitten auf der Wiese mit Waldblick trinken, dazu ein knuspriger Flammkuchen und freitags abends Live-Musik? Kriegt ihr alles im Heidekönig.

Am allerschönsten ist es, dort auf der riesigen Wiese zu sitzen. Die Tische sind locker im Grünen verteilt, sodass man den Blick schweifen lassen und auch ein lauschiges Plätzchen finden kann, an dem man seine Ruhe hat. Aber auch drinnen ist es richtig gemütlich. Weiterlesen „Waldwirtschaft Heidekönig in der Wahner Heide“

Werbeanzeigen

Veganes Sushi im MAKIMAKI sushi green

Veganes Sushi? Klingt langweilig? Oder komisch? NEIN! Auf der Webseite von MAKI MAKI steht „hier kommt Sushi aus einer bisher unentdeckten Geschmacksdimension“ – und das ist tatsächlich kein Übertreibung.

Oft haben wir schon von MAKI MAKi gehört und oft sind wir dran vorbeigelaufen, weil das Restaurant von außen so unscheinbar aussieht. Nun haben wir es endlich mal geschafft, uns hier durchzuprobieren  – und waren gleich zweimal innerhalb einer Woche dort. Weiterlesen „Veganes Sushi im MAKIMAKI sushi green“

Sonntags in Köln: Tatort gucken im Maria Eetcafé

Ein kurzer Tipp, für alle, die sich sonntags abends fragen, was sie denn am besten in Köln unternehmen können, bevor das Wochenende sich dem Ende neigt. Wenn der Montag schon um die Ecke lugt und man noch nicht bereit ist, in die neue Woche zu starten, helfen Fritten und gemütliches Rudelgucken im Marie Eetcafé🍟😍
Über Kölns schönste Theke haben wir bei Instagram schon mal geschrieben, die leckeren, dicken #Pommes, die so richtig gut kartoffelig schmecken (samt köstlicher Soßen-Vielfalt) und die große Auswahl an belgischen Bieren haben wir ebenfalls bereits angepriesen. Aber nun haben wir es das erste Mal zum #Tatort-Gucken ins Maria Eetcafe am hans-Böckler-Platz geschafft. Weiterlesen „Sonntags in Köln: Tatort gucken im Maria Eetcafé“

Montags in Köln: Dichterstunde im Café Storch

Montage können schwierig sein. Man hängt noch ein wenig dem Wochenende hinterher und ist vielleicht noch nicht bereit, sich wieder auf die anstehende Arbeitswoche einzulassen. Gleichzeitig bietet Köln grade zum Anfang der Woche wenig (regelmäßig wiederkehrendes) Freizeitprogramm. Eine kleine Auswahl von Events konnten wir trotzdem ausfindig machen, um euch den Wochenstart zu versüßen. Eins davon: Die Dichterstunde im Café Storch (jeden Montag um 22 Uhr). Weiterlesen „Montags in Köln: Dichterstunde im Café Storch“

Koreanische Tapas im Anju

In Ehrenfeld könnt ihr euch seit Neuestem kreuz und quer durch die koreanische Küche probieren. … Und was eignet sich dafür besser als Gerichte in Tapas-Größe?

Wir haben uns im neu eröffnete Anju durch die Miso-Suppe, Spinat, Tofu, schwarze Bohnen mit Erdnüssen und Sojasirup (ganz großes yummy!) sowie die Gemüse-Pfannkuchen probiert. Dazu gab es koreanisches Bier. Weiterlesen „Koreanische Tapas im Anju“

Pasta mit Domblick im Grissini

{Werbung weil Verlinkung, völlig unbezahlt und freiwillig.} … Wer großartige Pasta bei schönstem Rheinblick genießen möchte, dem sei das Grissini Restaurant am Kennedy-Ufer (Deutz), direkt neben dem Hyatt, empfohlen.
Hier gibt es, wie es der Name bereits vermuten lässt, italienische Gerichte. Besonders die kreativen Pastakreationen fallen bei einem Blick auf die Speisekarte ins Auge. Wir haben die Medaglioni mit roter Bete, Ziegenkäse, Haselnüssen und Birnen probiert (12,90 €) sowie die Ravioli mit Trüffelsalsa, Crema und Frühlauch (16,90 €) und waren begeistert. Weiterlesen „Pasta mit Domblick im Grissini“

Weinladen Südstadt: Laden, Bar und Späti in Einem

(Werbung weil Verlinkung) Willkommen im Veedel Weinladen Südstadt! 🍷🎉
In den Räumlichkeiten des ehemaligen „Em Schnörres“ befindet sich seit 5 Wochen eine kleine, stylishe Weinbar. Im Weinladen Südstadt kann man, *surprise, surprise*, Wein einkaufen oder, noch besser, gleich vor Ort das ein oder andere Glas probieren. Pro Glas zahlt man pauschal 5 €, dazu gibt es eine fachkundige Beratung vom äußerst sympathischen Service. Dabei fühlt man sich nicht belehrt, sondern merkt sofort, dass das Motto des Laden „Wein ohne Dresscode“ hier ernst gemeint wird.  Weiterlesen „Weinladen Südstadt: Laden, Bar und Späti in Einem“

WALLCZKA: Cossover Mezze in Ehrenfeld

Seit gut einem Jahr bereichert das Wallczka (Werbung weil Verlinkung) auf der Subbelrather Straße die Kölner Gastroszene. In gekonnt puristisch gehaltenem Interieur werden hier kreative Mezze serviert. Mezze sind, ganz platt gesagt, mittelgroße Gerichte: größer als Tapas, aber kleiner als ein Hauptgericht. In der Regel reichen zwei Mezze, um satt zu werden. Bei den köstlichen, kreativen Kreationen würde man aber am liebsten viel mehr bestellen. Die Idee dahinter: von allem etwas bestellen und dann alle Gerichte teilen. (Bei Futterneid dann allerdings schwierig. 😋) Weiterlesen „WALLCZKA: Cossover Mezze in Ehrenfeld“

Roof Top Heaven: 25 Hours Hotel „The Circle“mit NENI & Monkey Bar

Willkommen im Kölner 25 Hours Hotel „The Circle“! (Werbung weil Verlinkung)
Wie lang haben wir auf diesen Moment gewartet: Köln hat ENDLICH eine richtig schöne Rooftop-Bar! 🍹🥂🍸🎉
Zwar konnte man bisher auch in der Savoy Skylounge und auf der Terrasse des Osman 30 seine Drinks schlürfen, aber wer das Konzept der – zu den 25 Hours Hotels gehörigen – Monkey Bar kennt, weiß, dass einen hier noch mal ein ganz besonderes Flair erwartet.
Das Interieur des gesamten Hotels wartet mit einigen bunten, spielerischen Elementen auf und sorgt so für eine gewisse Lockerheit. Trotzdem hat jeder Raum hier ganz viel Klasse. Und der Ausblick ist sowieso phänomenal.

Weiterlesen „Roof Top Heaven: 25 Hours Hotel „The Circle“mit NENI & Monkey Bar“

Orientalisches Flair in der Innenstadt: Artistanbul auf der Komödienstraße

Allerschönstes türkischen Flair atmet das Restaurant Artistanbul in der Kölner Innenstadt. Die erste Filiale eröffnete vor vier Jahren in Rodenkirchen, diese lief so gut, dass wir nun zum Glück seit sieben Monaten auch noch ein zweites, zentral gelegenes Artistanbul in Köln haben.
Wer den Laden betritt, ist erst mal beeindruckt von der bunten, aber nicht übertriebenen Einrichtung. Die Stühle sind mit verschiedenfarbigen Stoffen bezogen, die Lampenschirme sind ebenfalls in unterschiedlichen Farben und Mustern gehalten und die Platzdeckchen setzen das Konzept fort. Mag wild klingen, wurde aber mit Geschmack umgesetzt.  Weiterlesen „Orientalisches Flair in der Innenstadt: Artistanbul auf der Komödienstraße“