Weinladen Südstadt: Laden, Bar und Späti in Einem

(Werbung weil Verlinkung) Willkommen im Veedel Weinladen Südstadt! 🍷🎉
In den Räumlichkeiten des ehemaligen „Em Schnörres“ befindet sich seit 5 Wochen eine kleine, stylishe Weinbar. Im Weinladen Südstadt kann man, *surprise, surprise*, Wein einkaufen oder, noch besser, gleich vor Ort das ein oder andere Glas probieren. Pro Glas zahlt man pauschal 5 €, dazu gibt es eine fachkundige Beratung vom äußerst sympathischen Service. Dabei fühlt man sich nicht belehrt, sondern merkt sofort, dass das Motto des Laden „Wein ohne Dresscode“ hier ernst gemeint wird.  Weiterlesen „Weinladen Südstadt: Laden, Bar und Späti in Einem“

Advertisements

WALLCZKA: Cossover Mezze in Ehrenfeld

Seit gut einem Jahr bereichert das Wallczka (Werbung weil Verlinkung) auf der Subbelrather Straße die Kölner Gastroszene. In gekonnt puristisch gehaltenem Interieur werden hier kreative Mezze serviert. Mezze sind, ganz platt gesagt, mittelgroße Gerichte: größer als Tapas, aber kleiner als ein Hauptgericht. In der Regel reichen zwei Mezze, um satt zu werden. Bei den köstlichen, kreativen Kreationen würde man aber am liebsten viel mehr bestellen. Die Idee dahinter: von allem etwas bestellen und dann alle Gerichte teilen. (Bei Futterneid dann allerdings schwierig. 😋) Weiterlesen „WALLCZKA: Cossover Mezze in Ehrenfeld“

Roof Top Heaven: 25 Hours Hotel „The Circle“mit NENI & Monkey Bar

Willkommen im Kölner 25 Hours Hotel „The Circle“! (Werbung weil Verlinkung)
Wie lang haben wir auf diesen Moment gewartet: Köln hat ENDLICH eine richtig schöne Rooftop-Bar! 🍹🥂🍸🎉
Zwar konnte man bisher auch in der Savoy Skylounge und auf der Terrasse des Osman 30 seine Drinks schlürfen, aber wer das Konzept der – zu den 25 Hours Hotels gehörigen – Monkey Bar kennt, weiß, dass einen hier noch mal ein ganz besonderes Flair erwartet.
Das Interieur des gesamten Hotels wartet mit einigen bunten, spielerischen Elementen auf und sorgt so für eine gewisse Lockerheit. Trotzdem hat jeder Raum hier ganz viel Klasse. Und der Ausblick ist sowieso phänomenal.

Weiterlesen „Roof Top Heaven: 25 Hours Hotel „The Circle“mit NENI & Monkey Bar“

Orientalisches Flair in der Innenstadt: Artistanbul auf der Komödienstraße

Allerschönstes türkischen Flair atmet das Restaurant Artistanbul in der Kölner Innenstadt. Die erste Filiale eröffnete vor vier Jahren in Rodenkirchen, diese lief so gut, dass wir nun zum Glück seit sieben Monaten auch noch ein zweites, zentral gelegenes Artistanbul in Köln haben.
Wer den Laden betritt, ist erst mal beeindruckt von der bunten, aber nicht übertriebenen Einrichtung. Die Stühle sind mit verschiedenfarbigen Stoffen bezogen, die Lampenschirme sind ebenfalls in unterschiedlichen Farben und Mustern gehalten und die Platzdeckchen setzen das Konzept fort. Mag wild klingen, wurde aber mit Geschmack umgesetzt.  Weiterlesen „Orientalisches Flair in der Innenstadt: Artistanbul auf der Komödienstraße“

Vegane Köstlichkeiten in Ehrenfeld: Bunte Burger

Vegane Burger schmecken nicht? Dass das Gegenteil der Fall ist, beweisen die Jungs von Bunte Burger nun schon seit längerer Zeit sehr erfolgreich.

Es begann alles mit einem Foodtruck, irgendwann kam dann via Crowdfunding das Bio-Restaurant auf der Hospeltstraße in Ehrenfeld (Haltestelle Leyendecker Straße) hinzu. Hier werden sehr kreativ vegane (und überwiegend regionale) Köstlichkeiten gezaubert.

Unser Highlight der Speisenkarte: Der American Club Style Burger mit Aioli, hausgemachtem Portobello-Pilz-Bacon, Salat, Tomate, karamellisierten Zwiebeln, Avocado und einem Chicken-Nugget-Bratling aus Tofu und Weizen (9,90 €). Weiterlesen „Vegane Köstlichkeiten in Ehrenfeld: Bunte Burger“

Kölns erste Straußenwirtschaft: Die MS Bagatelle im Rheinauhafen

Diesmal kommt das Fazit direkt zu Beginn: Die MS Bagatelle ist unser neuer Happy Place in Köln!
Kölns erste Straußenwirtschaft findet ihr ab sofort am Harry-Blum-Platz – an Bord der MS Bagatelle. Serviert werden hier Schoppenweine vom Kaiserstuhl des Weinguts Bercher.  Für 18€ pro Flasche (1 l 👆) gibt’s Grauburgunder, Weißburgunder, Spätburgunder Rosé, Spätburgunder Weißherbst oder Spätburgunder Rotwein zur Auswahl. (Ganz schön viel „Burgunder“ in einem Satz.) Weiterlesen „Kölns erste Straußenwirtschaft: Die MS Bagatelle im Rheinauhafen“

Al Salam – Orientalisch Speisen am Zülpicher Platz

Seit einigen Monaten haben wir den „Secret Tapas Club“ im Freundeskreis etabliert. Das Prinzip: Einer reserviert, alle anderen wissen nicht, wo es hingeht. Unter anderem besuchte unser „Club“ das zauberhafte Patata y La Plata in der Südstadt (grandiose spanische Tapas!) und das ebenso grandiose Shakazulu am Friesenplatz (südafrikanische Streetfood-Tapas in traumhaftem Ambiente). Dieses Mal gab es für uns Muquabelat – arabische Vorspeisenvariationen – im Al Salam am Zülpicher Platz. Besonders Vegetarierherzen schlagen hier höher: Ein Großteil der Speisen ist fleischfrei, teilweise auch vegan. Wer Lust hat auf den Geschmack von Granatäpfeln, Datteln, Falafel, Kürbis, Minze, Humus und vielen weiteren spannenden Zutaten, ist hier genau richtig. Weiterlesen „Al Salam – Orientalisch Speisen am Zülpicher Platz“

Chum Chay – vegetarische vietnamesische Küche

Auf dem Friesenwall in der Kölner Neustadt hat bereits im August 2017 ein vegetarisches Restaurant eröffnet: Chum Chay.  Die Karte enthält ausschließlich fleischlose, vietnamesische Gerichte und auch einige vegane Speisen, die explizit mit einem schwarzen Punkt markiert sind.
Probiert haben wir den Glasnudelsalat, außerdem Sommerrollen („frische Rollen“) mit köstlicher Hoisin-Kokossoße, Suppe mit Glasnudeln und Morcheln, Tofu mit grünem Curry und noch so einige andere köstliche Gerichte. 🍛 🍚 Es blieb kein Krümel übrig. Weiterlesen „Chum Chay – vegetarische vietnamesische Küche“

Kaffeekiosk – Urbanes Frühstück am Wilhelmplatz

Mit urbanem Markt-Feeling in den Tag starten, das geht, dank der Mädels vom Kaffeekiosk am besten samstags am Wilhelmplatz in Nippes.
Schnappt euch einen Van Dyck-Cappuccino für 2,30 Euro oder einen Filterkaffee für 1,00 Euro und eine der wahnsinnig köstlichen Marktstullen für 3,00 Euro (Gouda, Honigsenf, selbstgemachter Kräuterfrischkäse, geriebene Möhren und Kräuter 😍) und ab auf die Stufen, von denen aus man über den gesamten Platz gucken kann. Weiterlesen „Kaffeekiosk – Urbanes Frühstück am Wilhelmplatz“

Liebe auf den 1. Blick: Miezenstories meets Eleven Stories

Wenn der Inhaber vom Joseph’s, Jürgen Hörmann, ein neues Restaurant eröffnet und das dann auch noch Eleven Stories nennt, dann ist eigentlich von Anfang an klar, dass uns – den Miezenstories – das gefallen muss. 😻
Das Design, das Ambiente, die Küche, der Wein, der Kaffee, der Service, der Ausblick … Hach! Hier wird es einem schier unmöglich gemacht, was zum Nörgeln zu finden.

Einziges Manko: Es gibt noch(!) keine Außengastro. Genau das soll sich aber im Laufe dieser Woche ändern. Und dann lohnt sich bei jedem Wetter ein Besuch in der Halle 11 (ihr ahnt, woher der Name des Restaurants kommt) unter der Adresse Zollhafen 9. Die Kernidee hinter Kölns neuer, 3 Wochen alter Gastroperle ist, dass die Gäste sich nach einem Besuch die besten Stories zu erzählen haben. Und uns erging es ganz genau so: Weiterlesen „Liebe auf den 1. Blick: Miezenstories meets Eleven Stories“