Orientalisches Flair in der Innenstadt: Artistanbul auf der Komödienstraße

Allerschönstes türkischen Flair atmet das Restaurant Artistanbul in der Kölner Innenstadt. Die erste Filiale eröffnete vor vier Jahren in Rodenkirchen, diese lief so gut, dass wir nun zum Glück seit sieben Monaten auch noch ein zweites, zentral gelegenes Artistanbul in Köln haben.
Wer den Laden betritt, ist erst mal beeindruckt von der bunten, aber nicht übertriebenen Einrichtung. Die Stühle sind mit verschiedenfarbigen Stoffen bezogen, die Lampenschirme sind ebenfalls in unterschiedlichen Farben und Mustern gehalten und die Platzdeckchen setzen das Konzept fort. Mag wild klingen, wurde aber mit Geschmack umgesetzt.  Weiterlesen „Orientalisches Flair in der Innenstadt: Artistanbul auf der Komödienstraße“

Werbeanzeigen

Vegane Köstlichkeiten in Ehrenfeld: Bunte Burger

Vegane Burger schmecken nicht? Dass das Gegenteil der Fall ist, beweisen die Jungs von Bunte Burger nun schon seit längerer Zeit sehr erfolgreich.

Es begann alles mit einem Foodtruck, irgendwann kam dann via Crowdfunding das Bio-Restaurant auf der Hospeltstraße in Ehrenfeld (Haltestelle Leyendecker Straße) hinzu. Hier werden sehr kreativ vegane (und überwiegend regionale) Köstlichkeiten gezaubert.

Unser Highlight der Speisenkarte: Der American Club Style Burger mit Aioli, hausgemachtem Portobello-Pilz-Bacon, Salat, Tomate, karamellisierten Zwiebeln, Avocado und einem Chicken-Nugget-Bratling aus Tofu und Weizen (9,90 €). Weiterlesen „Vegane Köstlichkeiten in Ehrenfeld: Bunte Burger“

Kölns erste Straußenwirtschaft: Die MS Bagatelle im Rheinauhafen

Edit (30.08.2018): Seit Montag dem 27.08.2018 hat die MS Bagatelle für Erste leiderihre Pforten geschlossen. Zu den Hintergründen lest ihr am besten das Statement der Betreiber auf Facebook oder diesen Artikel des Kölner Stadtanzeigers. Wir drücken die Daumen, dass doch noch eine unbürokratische Einigung mit der Stadt Köln sowie dem Vermieter gefunden wird, sodass der gastronomische Betrieb in naher Zukunft doch wieder aufgenommen werden kann. 

Diesmal kommt das Fazit direkt zu Beginn: Die MS Bagatelle ist unser neuer Happy Place in Köln!
Kölns erste Straußenwirtschaft findet ihr ab sofort am Harry-Blum-Platz – an Bord der MS Bagatelle. Serviert werden hier Schoppenweine vom Kaiserstuhl des Weinguts Bercher.  Für 18€ pro Flasche (1 l 👆) gibt’s Grauburgunder, Weißburgunder, Spätburgunder Rosé, Spätburgunder Weißherbst oder Spätburgunder Rotwein zur Auswahl. (Ganz schön viel „Burgunder“ in einem Satz.) Weiterlesen „Kölns erste Straußenwirtschaft: Die MS Bagatelle im Rheinauhafen“

Al Salam – Orientalisch Speisen am Zülpicher Platz

Seit einigen Monaten haben wir den „Secret Tapas Club“ im Freundeskreis etabliert. Das Prinzip: Einer reserviert, alle anderen wissen nicht, wo es hingeht. Unter anderem besuchte unser „Club“ das zauberhafte Patata y La Plata in der Südstadt (grandiose spanische Tapas!) und das ebenso grandiose Shakazulu am Friesenplatz (südafrikanische Streetfood-Tapas in traumhaftem Ambiente). Dieses Mal gab es für uns Muquabelat – arabische Vorspeisenvariationen – im Al Salam am Zülpicher Platz. Besonders Vegetarierherzen schlagen hier höher: Ein Großteil der Speisen ist fleischfrei, teilweise auch vegan. Wer Lust hat auf den Geschmack von Granatäpfeln, Datteln, Falafel, Kürbis, Minze, Humus und vielen weiteren spannenden Zutaten, ist hier genau richtig. Weiterlesen „Al Salam – Orientalisch Speisen am Zülpicher Platz“

Chum Chay – vegetarische vietnamesische Küche

Auf dem Friesenwall in der Kölner Neustadt hat bereits im August 2017 ein vegetarisches Restaurant eröffnet: Chum Chay.  Die Karte enthält ausschließlich fleischlose, vietnamesische Gerichte und auch einige vegane Speisen, die explizit mit einem schwarzen Punkt markiert sind.
Probiert haben wir den Glasnudelsalat, außerdem Sommerrollen („frische Rollen“) mit köstlicher Hoisin-Kokossoße, Suppe mit Glasnudeln und Morcheln, Tofu mit grünem Curry und noch so einige andere köstliche Gerichte. 🍛 🍚 Es blieb kein Krümel übrig. Weiterlesen „Chum Chay – vegetarische vietnamesische Küche“

Kaffeekiosk – Urbanes Frühstück am Wilhelmplatz

Mit urbanem Markt-Feeling in den Tag starten, das geht, dank der Mädels vom Kaffeekiosk am besten samstags am Wilhelmplatz in Nippes.
Schnappt euch einen Van Dyck-Cappuccino für 2,30 Euro oder einen Filterkaffee für 1,00 Euro und eine der wahnsinnig köstlichen Marktstullen für 3,00 Euro (Gouda, Honigsenf, selbstgemachter Kräuterfrischkäse, geriebene Möhren und Kräuter 😍) und ab auf die Stufen, von denen aus man über den gesamten Platz gucken kann. Weiterlesen „Kaffeekiosk – Urbanes Frühstück am Wilhelmplatz“

Liebe auf den 1. Blick: Miezenstories meets Eleven Stories

Wenn der Inhaber vom Joseph’s, Jürgen Hörmann, ein neues Restaurant eröffnet und das dann auch noch Eleven Stories nennt, dann ist eigentlich von Anfang an klar, dass uns – den Miezenstories – das gefallen muss. 😻
Das Design, das Ambiente, die Küche, der Wein, der Kaffee, der Service, der Ausblick … Hach! Hier wird es einem schier unmöglich gemacht, was zum Nörgeln zu finden.

Einziges Manko: Es gibt noch(!) keine Außengastro. Genau das soll sich aber im Laufe dieser Woche ändern. Und dann lohnt sich bei jedem Wetter ein Besuch in der Halle 11 (ihr ahnt, woher der Name des Restaurants kommt) unter der Adresse Zollhafen 9. Die Kernidee hinter Kölns neuer, 3 Wochen alter Gastroperle ist, dass die Gäste sich nach einem Besuch die besten Stories zu erzählen haben. Und uns erging es ganz genau so: Weiterlesen „Liebe auf den 1. Blick: Miezenstories meets Eleven Stories“

Bayleaf: Stilvoll Cocktails schlürfen im Rheinauhafen

Im Rheinauhafen findet man seit einigen Monaten diese kleine Perle: Das Bayleaf ist die richtige Adresse für alle, die in Köln richtig gute Drinks in elegantem Ambiente genießen möchten.

Auf der Karte stehen einige spannende Signature Cocktails („Magic Mike beats the devil“ mit Mezcal 😍, Agave, Chili 🌶, Tequila und Limette) sowie die typischen Barklassiker. Auf Anfrage bekommt man hier aber auch Sonderwünsche gemixt. Das ist in Köln tatsächlich keine Selbstverständlichkeit und hat uns daher umso mehr erfreut.👌🏻  Der Whisky Sour, der hier für – je nach Whisky – um die 14 € serviert wird, kann sich mit den besten der Stadt messen, dazu kann man sich kleine Bar Tapas bestellen. Weiterlesen „Bayleaf: Stilvoll Cocktails schlürfen im Rheinauhafen“

WNDRFUEL – Kölns schönstes Coworking-Cafe

Und schon wieder ist ein Feiertag vorbei und eine neue Arbeitswoche beginnt. Ihr sucht noch nach etwas Motivation? Bittesehr:
Im WNDRFUEL findet ihr Kölns schönstes Coworking Café. 💻 🤓😍
Diese Oase aller Selbständigen sowie aller hausarbeitschreibenden Studenten versteckt sich in einem Hinterhof der Zülpicher Straße. (Angestellte, die nen Homeoffice-Tag einlegen sind hier natürlich genauso willkommen.)

Den Eingang erkennt ihr am großen, beleuchteten „WNDRFUEL“-Schriftzug. Im Hinterhof betritt man zunächst einmal den gekiesten Außengastrobereich des Cafés – samt Schaukel. 🤗 Hier wird geplauscht und geraucht, während im wunderschön gestalteten Innenbereich vorwiegend konzentriert gearbeitet wird.

Weiterlesen „WNDRFUEL – Kölns schönstes Coworking-Cafe“

Für Detailverliebte: Das Kaffeehaus auf der Severinstraße

Willkommen im Kaffeehaus Severinstraße
Hier ist ALLES schön. Punkt. 💕
Für alle, die es genauer wissen möchten, hier eine (unvollständige) Liste der schönen Dinge:
▫️der Holz-Fußboden
▫️die verputzten Backstein-Wände
▫️die Lampen im Industrielook
▫️die gesamte Deko (oh mein Gott, diese Deko!) inklusive der traumhaft schönen Blumensträuße
▫️die Anrichtung der Speisen
… Hier fließen einfach in jedes Detail Aufmerksamkeit und Liebe ❤️ mit ein.

Weiterlesen „Für Detailverliebte: Das Kaffeehaus auf der Severinstraße“